Wiesedermeer Schützenfest: Andreas Hülts regiert in Wiesedermeer

TRADITION Schützen stärken mit Fest dörfliche Gemeinschaft – Andrea Beneken-Hülts bei Damen vorne

Königshaus 2016

Das neue Köigshaus der Wiesedermeerer Schützen

Vor dem Festumzug steht das gemeinsame Erbsensuppenessen auf dem Programm.

WIESEDERMEER / BUM – Auch wenn die Beteiligung in diesem Jahr nicht ganz so groß war wie noch 2015, als allerdings bei „Kaiserwetter“ optimale Bedingungen herrschten, so wurde auch beim jüngsten Fest des Schützenfestvereins Wiesedermeer deutlich, wie wichtig diese Veranstaltung für den Zusammenhalt der dörflichen Gemeinschaft ist. Am Schützenfest-Wochenende regieren die Grünröcke. Und die haben seit Sonnabend ein neues Königspaar: Andreas Hülts und Andrea Beneken-Hülts gaben beim Schießen um die Königswürde jeweils den besten Schuss ab.

Weiterlesen

Die Losnummern vom Schützenfest 2016

Folgende Lose haben gewonnen:

40¸ 42, 73,
108, 142, 184,
212, 251, 259, 294,
423, 448, 450, 453,
630, 644, 659, 662, 677,
709, 777, 785,
1012, 1024, 1083, 1085,
1116, 1128, 1145,
1256, 1261, 1272,
1378,
1508,
1724, 1749,
1809, 1841, 1849, 1856,
1993,
2004,
2534, 2549,
3182, 3194,
3679, 3697

Gewinne können am Freitag, den 10.06.2016 in der Zeit von 18.30 Uhr bis 21.00 Uhr in der Gaststätte Kleihauer abgeholt werden.

Wir bedanken uns bei den Firmen für die Stiftpreise.

Veröffentlicht unter Archiv

Marina Otten ist 1. Prinzessin des Kreisschützenverbandes

Arthur Engelbrecht mit Kreisverbandsorden am Bande ausgezeichnet.

Das neue Kreiskönigshaus des Schützenverbands „Altes Amt Friedeburg“ zusammen mit dem mit dem Kreisverbandsorden geehrten Arthur Engelbrecht (3. von links).

Das neue Kreiskönigshaus des Schützenverbands „Altes Amt Friedeburg“ zusammen mit
dem Kreisverbandsorden geehrten Arthur Engelbrecht (3. von links).

BENTSTREEK / WJA – „Über die Dörfer hinweg kommen hier die Schützen zusammen“, lobte Friedeburgs Bürgermeister Helfried Goetz die integrative Kraft des den Grünröcken im Südkreis übergeordneten Kreisschützenverbands „Altes Amt Friedeburg“. Weiter sagte Goetz im Rahmen seiner Begrüßungsrede vorgestern Abend beim diesjährigen Festball des Kreisschützenverbands vor 300 Gästen in der Gaststätte „Heidekrug“, dass die som- merlichen Schützenfeste immer noch eine wichtige Begegnungsstätten für alle Bürger seien. Dann erfolgte die mit Spannung erwartete und vom Verbandspräsidenten Peter Fischer durchgeführte Proklamation des neuen Kreiskönigshauses, ausgeschossen bereits ein Wochenende zuvor auf dem Kleinkaliberstand in Friedeburg. Bei den Herren setzte sich Kai Renken vom Schützenverein Marx vor Heiner Post und Matthias Oldenettel durch. Neue Damenkönigin ist Michaela Genueit (Horsten), sie verwies Marina Otten und Kerstin Lachmann auf die weiteren Plätze. Auch die Altschützenkönige ermittelten ihre Sieger, die in der Reihenfolge ihrer Nennung Johann Puls (Hesel), Peter Michallek und Heinrich Opitz hießen. Bei den Jungschützen hatte Tom Fürst (Friedeburg) die ruhigste Hand und das sicherste Auge, seine Adjutanten sind für eine Saison Stefanie Otten und Sven Wieters. Traditionell ehrt der Schützenkreisverband auf seinem Festball ein verdientes Mitglied. In diesem Jahr zeichnete die Vorstandsspitze Arthur Engelbrecht mit dem Kreisverbandsorden am Bande aus. Engelbrecht fungierte in Marx viele Jahre als Tambourmajor des dortigen Spielmannszugs.

Quelle: Anzeiger für Harlingerland vom 28.09.2015

„Kaiserwetter“ für das neue Königshaus in Wiesedermeer

SCHÜTZENFEST Verein freut sich über neue Fahne – Schützenkönig wird Michael Lindner

Königshaus 2015

Viel Sonnenstrahlen und ein fröhliches Wiesedermeerer Königshaus 2015 in einer lauschigen Ecke am Gasthaus „Zum Grünen Jäger“

WIESEDERMEER / RKÖ – Sonnenstrahlen blinzelten durch das Blätterdach der Bäume, als sich das Königshaus 2015 in einer lauschigen Ecke am Gasthaus „Zum Grünen Jäger“ für ein gemeinsames Foto zusammenfand. Über reichlich Sonnenstrahlen und passendes Wetter konnten sich Schützenverein und Gäste in Wiesedermeer diesmal nicht beklagen. Das „Kaiserwetter“ vom Jahr 2015 könnte in die Vereinschronik eingehen. So waren Vereinsvorsitzender Frank Beneken und sein Stellvertreter Johann Kruse auch sehr zufrieden mit dem Fest. Weiterlesen

Bundestagsabgeordnete Evers-Meyer nimmt die Cold Water Challenge an

Aufgrund unserer Cold Water Challenge und der Nominierung des Bundestages, nahm die Bundestagsabgeordnete Karin Evers-Meyer die Herausforderung an. Sie ließ sich von den Kindern des Kindergartens Wiesedermeer mehrfach mit Eis und Wasser überschütten.

Evers_meyer_cold_water_challenge_2014_3

Alle hatten großen Spaß. Karin Evers Meyer zeigte sich trotz der absolvierten Challenge großzügig und übergab den Kindergarten eine Spende.Evers_meyer_cold_water_challenge_2014_2

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an dem Team von Frau Evers-Meyer und an den Kindergarten Wiesedermeer für die tolle Aktion.

Evers_meyer_cold_water_challenge_2014_1

Veröffentlicht unter Archiv

Wir nominieren den Bundestag

Ein kleiner Dorfverein nominiert den Deutschen Bundestag, den niedersächsischen Landtag und die Deutsche Bundesbank

Der Schützenverein Wiesedermeer bedankt sich für die Nominierung zur Cold Water Challenge 2014 bei den KBV “Frisch weg” Wiesedermeer.

Wir nominieren:

Sollte es Ihnen nicht innerhalb von 14 Tagen gelingen die Herausforderung anzunehmen, bitten wir um eine großzügige Spende für den Kindergarten in Wiesedermeer.

Veröffentlicht unter Archiv

Die wichtigsten Entscheidungen aus der außerordentlichen Mitgliederver­sammlung

Nach über fünfzig Jahren wird eine neue Fahne angeschafft, hierzu wird ein Sonderbeitrag erhoben. Eine Fahnenweihe soll im nächsten Jahr vor dem Schützenfest stattfinden.

Die Versammlung hat eine Beitragserhöhung einstimmig zugestimmt, um den Verein auch für die Zukunft gut auszustatten. Die zusätzlichen Mittel werden den Jahresfehlbetrag ausgleichen und neue Investitionen in den Schießsport ermöglichen.

Das Schützenfest wird am Freitagabend nicht mehr mit einer Disco starten. Die Besucherzahlen waren die letzten Jahren stark rückläufig. Stattdessen wird geplant ein Kommersabend mit anschließendem Fackelumzug zu veranstalten. Hier soll der neue Kaiser proklamiert und Mitglieder für treue Mitgliedschaft im Verein geehrt werden.

Am Schützenfestsonntag steht das Zelt nicht mehr zur Verfügung, stattdessen wird nach dem Festumzug, zusätzlich zum Saal, die Diele mit genutzt. Hier wird auch eine Kinderdisco stattfinden.

Veröffentlicht unter Archiv